Unsere Silberhochzeit 2020 in der Karibik

Tag 10

* * *

sonnenaufgang-am-hochzeitstag

Unser 25ster Hochzeitstag in St Lucia

Unsere Silberhochzeit ist der eigentliche Grund für diese Reise. Das es eine Kreuzfahrt sein würde, hätte ich mir auch nicht träumen lassen. Jetzt ärgere ich mich jeden Tag, weil ich das nicht schon früher gemacht habe. Heute will ich mich nicht und über gar nichts ärgern. Obwohl der Himmel mittlerweile voller Wolken hängt, hat die Sonne ihren Aufgang doch heute morgen bei fast wolkenlosem Himmel deutlich gezeigt.

 

st.lucia-airport

Die Hafeneinfahrt führt uns direkt an der Landebahn des kleinen Flughafens vorbei. Die TUI ist schon angekommen und wir machen direkt gegenüber fest. Später kommt noch ein Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean hinzu. Das heißt, dass jetzt etwa 10.000 Touristen in St. Lucia an Land gehen können... bei gerade mal ca. 3650 eigenen Einwohnern.

kreuzfahrthafen-st.lucia

 

Für die Menschen hier ist der Tourismus eine ganz wichtige Einnahmequelle. Da sind nicht nur die Ticketverkäufer am Hafeneingang oder die unzähligen Taxifahrer auf den Parkplätzen vor der Hafenanlage. Jede Kneipe, jedes Restaurant, jeder Supermarkt und die gefühlten zigtausend Souvenirstände die man hier an jeder Ecke findet.

 

st.lucia-souvenirs

Für uns gibt es heute wieder eine Inselrundfahrt und, wie könnte es anders sein, endlich nochmal einen Besuch des Wasserfalls. Wasserfälle scheinen hier in der Karibik die Attraktion schlechthin zu sein. Ich habe noch nie so viele von ihnen gesehen wie in den letzten Tagen. Für uns ist der Weg das Ziel und das ist meistens viel interessanter als die Wasserfälle.

3-riesen

Bananen direkt von der Plantage

Wir halten immer wieder an den Aussichtspunkten und legen Fotostopps ein. Auch an der größten Bananenplantage der Insel darf ein Stopp natürlich nicht fehlen. Hier gibt es neben den Bananen auch kalte Getränke und, wie könnte es anders sein, Souveniers, Souveniers...

frische-bananen

Ich sitze auf dem Beifahrersitz und plötzlich hält der Fahrer an, geht einmal um den Wagen herum und lässt, ohne ein Wort zu sagen, die Scheibe in meiner Türe herunter. Ich frage, was denn los sei und die kurze und knappe Antwort lautet: "Air conditioning broken". Oje, das kann zwar passieren, aber dass ich, verschwitzt, am offenen Fenster sitzen soll, das bedeutet für mich nichts Gutes und Erkältungs-Alarm. So schliesse ich das Fenster wieder und der Fahrer wird schon sauer.

 

2-pitons

Was soll ich machen, denn den Anderen im Taxi ist schließlich auch sehr warm und man ist für jeden Luftzug dankbar. Also öffne ich das Fenster und riskiere eine Erkältung, die sich in einem solchen Fall bei mir meist ca. 2 Tage später einstellt. Vielleicht habe ich diesmal Glück und es ist nicht so...

 

am-wasserfall

Irgendwie ist auf der Tour heute der Wurm drin und ich bin froh, als wir endlich den Wasserfall erreichen. Der Wasserfall ist nun wirklich nichts besonderes und der Weg zum Ziel ist heute auch nicht das Gelbe vom Ei. Nun gut, man kann halt nicht alles haben. Für heute Abend habe ich im Markt-Restaurant bei unserem Lieblingskellner einen Tisch bestellt und anschließend gibt es noch die Tischreservierung in der "Spray Bar by Moët & Chandon".  

souvenirstände-am-wasserfall

Hatte kurz überlegt, ob ich, wegen der Besonderheit des Tages, nicht doch im Gourmet-Restaurant Rossini reservieren sollte, aber da war bereits alles ausgebucht. Da wir uns aber sowieso lieber von den schönen Dingen am Buffet inspirieren lassen und uns dort aussuchen, was uns gefällt, war das für uns kein Problem.

 

st.lucia-piton

Das Markt-Restaurant ist wohl das beliebteste Restaurant auf dem Schiff. Mir gefallen die Buffet Restaurants eigentlich alle und hier im Markt hatte ich bei irgendeinem Frühstück einen Kellner beobachtet und es einfach nur genossen zu sehen, wie er mit den Erwachsenen, Kindern und in die Jahre gekommenen Rentnern (wie uns) umging. Super korrekt, professionell, sehr freundlich, ja schon fast herzlich hat er hier jeden behandelt und das hat mir sehr imponiert.

Irish-John-Valmocena

Ich habe mich einige Male mit Irish unterhalten und erfuhr, dass er von den Philippinen ist und schon seit einigen Jahren für AIDA arbeitet. Ich habe ihn gefragt, wie oft er in dieser Zeit schon zum Mitarbeiter des Jahres gewählt worden ist. Er hatte eigentlich immer ein Lächeln auf seinen Lippen, aber hier klang seine Antwort, das sei ihm nie vergönnt gewesen, sogar ein wenig enttäuscht und traurig.

im-markt-restaurant

Schade mein lieber Irisch. Das hast du dir mehr als verdient. Für mich warst du von den vielen netten und freundlichen Bord Mitarbeitern, der allernetteste, der mit dem gewissen etwas und ein Highlight unserer Kreuzfahrt! Vielen Dank dafür(!) und vielleicht haben wir das Glück uns irgendwo einmal wiederzusehen.

silberhochzeit-im-markt-restaurant

Als wir dann pünktlich um 22:00 Uhr in der "Spray Bar by Moët & Chandon" erschienen, wusste niemand etwas von meiner Reservierung. Dabei konnte mir auch die Kopie der Reservierungsbestätigung seitens der AIDA nicht helfen. Statt einer Entschuldigung erhielt ich den folgenden Vorschlag.

Wir könnten ja am nächsten Tag nochmal vorbei kommen. Das wir den Tag unserer Silberhochzeit (heute!) mit einer guten Flasche Flasche Moët & Chandon ausklingen lassen wollten und es dafür am nächsten Tag zu spät wäre, hat den Verantwortlichen der Spray Bar (kein philippinischer Mitarbeiter sondern einen deutschen Landsmann) einfach nicht interessiert.


Button

Es folgt Roseau, Dominica


Zurückgelegte Strecke: 70 Seemeilen (129 Km)
Liegeplatz: Berth 3/4
Liegezeit: 7:30 - 8:00 Uhr
Nächste Etappe: 62 Seemeilen (115 Km) bis Roseau Dominica
Willy's Schritte: 8.112

Meine Favoriten bei den Reisezielen


Tipps & Tricks zu mehr Reisezielen: weiterlesen >>>