erster Seetag

unser erster Seetag

bei unserer 14 tägigen Karibik-Kreuzfahrt auf der AIDA Perla

Tag 2

* * *

AIDA-Perla-bei-nacht

Dabei hatte ich mir vorgenommen abzunehmen...

Obwohl ich gestern noch lange wach gelegen habe, war ich heute morgen schon um 6:00Uhr auf den Beinen.

Wenn man, wie ich, abnehmen möchte, sollte man am besten eine Kreuzfahrt buchen und sich von Buffet zu Buffet durchfuttern... ;-)
Damit das bei mir nicht zur Katastrophe wird, habe ich mir folgendes vorgenommen. Ich werde beim Essen auf nichts verzichten aber... Solange ich alleine unterwegs bin, werde ich die Aufzüge auf der Perla nicht benutzen. Außerdem wollte ich durchschnittlich pro Tag 8000 Schritte laufen bzw. gehen. Das werde ich bei unserer 14 tägigen Karibik-Kreuzfahrt schon schaffen.

Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass auf einem Schiff (nur beim Erkunden) so viele Schritte zusammenkommen. Gestern waren es 11895 Schritte! Mein tägliches Schritte-Ergebnis werde ich hier übrigens auch bekanntgeben. Vielleicht dient mir das am Ende der Reise als Alibi... wer weiß ;-)

Also bin ich heute zunächst über die Treppen bis ganz nach oben gestiegen und wollte dort auf den Sonnenaufgang warten. Ich war überrascht, wie viele Menschen um diese Zeit (6:15 Uhr) schon unterwegs waren.

Ups... bin ich denn hier auf Mallorca?

Auf Deck 15 angekommen hat mich fast der Schlag getroffen, denn auf den Sonnenliegen lag zwar keiner, aber die waren fast alle mit einem Handtuch oder sonstigem "reserviert". So muss das in den Bettenburgen auf Mallorca auch sein. Bis jetzt dachte ich immer, das sei ein spezieller englischer Sport, aber hier sah ich nun deutlich, dass wir Deutsche da sehr gut mithalten können.

Um Gottes Willen dachte ich und war froh, dass ich eine Veranda Kabine gebucht hatte!

Gefrühstückt haben wir heute im East-Restaurant. An sich ein asiatisches Restaurant, aber das bezieht sich nur auf die Mittags- und Abendzeit. Das Frühstücksbuffet ist allerdings auch nicht von schlechten Eltern und wir sind beide angenehm überrascht. In einer Ecke der Küche kann man sich auch ein Omelett nach eigenen Wünschen und Zusammenstellungen brutzeln lassen. So soll es auch mit den Speisen zur Mittags- oder Abendszeit gemacht werden.

Da wir beide sehr gerne asiatisch essen, haben wir das schon einmal für heute Mittag geplant. Eigentlich wollten wir in einem Restaurant die Vorspeisen testen, um dann in einem anderen sehen, was zur Hauptspeise angeboten wird, um einen Vergleich zu haben. Nun hat uns dieses Restaurant aber auf Anhieb gefallen, es war sehr sauber und das Personal sehr freundlich. Also haben wir uns entschieden hier heute Mittag zu essen.

Wir haben dann versucht, uns einmal anzusehen, was es auf der Perla so alles gibt. Vom AIDA Personal wurden wir immer wieder angesprochen und man hat versucht, uns Landausflüge und sogar schon die nächste Kreuzfahrt zu verkaufen. Wen und was man auch gefragt hat, am Ende gabs dann immer wieder eine oder mehrere Ausflugsempfehlungen. Das geht mir so langsam auf den Keks!

Dann wurden wir zum Sektempfang eingeladen und es sollte einen Vortrag über die Vegetation auf den verschiedenen Karibikinseln geben.

Das könnte doch interessant sein, dachten wir und haben die Einladung angenommen. Am Eingang der Diskothek erhielten wir zwei Gläser ungenießbaren, weil warmen, Sekt und wurden dann weitergeleitet. Über die Vegetation der Inseln wurde nur am Rande gesprochen und auch nur dann, wenn etwas Passendes auf der Route eines der vielen angebotenen Landausflüge lag. Nach einer gefühlten, halben Ewigkeit über die verschiedenen Fahrradtouren, sind wir dann entnervt gegangen. Wir wollten so viel wie möglich erleben, denn wer weiß, ob wir nochmal hierher kommen. Es macht mir auch nichts aus "etwas" mehr als normal zu bezahlen, aber wenn jemand so aufdringlich ist wie diese Ausflugs Verkäufer von AIDA, dann geht bei mir nichts mehr.

Die Speisen vom sehr stil- und geschmackvoll aufgebauten Buffet im East-Restaurant haben uns wirklich sehr gut geschmeckt und wenn hier auf dem Schiff die Auswahl nicht so riesig wäre, dann würde ich heute Abend wieder herkommen.

Den Nachmittag haben wir mit Lesen und Faulenzen auf der Kabine, der Veranda oder in der Hängematte auf dem Balkon verbracht. Da ich meinen Laptop dabei hatte, habe ich ein wenig an meinen Webseiten gebastelt und jede Menge Notizen für meinen Reisebericht gespeichert.

Fürs Abendessen haben wir uns das "Weite Welt-Restaurant" ausgesucht und auch hier blieb kein Wunsch offen. Ich bin wirklich erstaunt über das Angebot und schon nach dem ersten ganzen Tag hier an Bord, verstehe ich die Leute nicht, die hier meckern... und die gibt es tatsächlich.

Das Ehepaar an unserem Tisch war schon oft an der Costa Brava und weil wir dort zu Hause sind, ging uns der Stoff aus dem Unterhaltungen bestehen, nicht aus. Der erste Seetag geht zu Ende und morgen geht's auf die erste der A-B-C Inseln nach Aruba.

Es folgt Aruba Oranjestad

Button


Zurückgelegte Strecke: auf dem Weg nach Aruba
Liegeplatz: -
Liegezeit: 00:00 - 24:00 Uhr
Nächste Etappe: 363 Seemeilen (673 Km) bis Aruba, Oranjestad
Willy's Schritte: 13.750

Meine Favoriten bei den Reisezielen


Tipps & Tricks zu mehr Reisezielen: weiterlesen >>>